Willkommen im modernen Afrika!

Ein Kontinent jenseits unserer Wahrnehmung. Kriege, Krisen, Katastrophen - die Medien im deutschsprachigen Raum zeichnen ein verzerrtes Bild von Afrika. Positive Entwicklungen, wie z. B. das enorme Wirtschaftswachstum oder soziale Fortschritte, finden dagegen kaum Beachtung.

Vor Ort und Stelle. afrika.info geht in der Informationsbeschaffung neue Wege. Die Nachrichtenagentur und Unternehmensberatung arbeitet mit einem erstklassigen Netzwerk aus afrikanischen Korrespondenten in fast allen Staaten des Kontinents. Von Kairo bis Kapstadt. Von Dakar nach Mogadischu.

Erstklassige Beratung. afrika.info-Gründer Martin Sturmer ist promovierter Afrikanist und Experte für aktuelle Entwicklungen in Afrika. Seine Informationsleistungen sind im gesamten deutschsprachigen Raum gefragt. Zu den Kunden zählen Medien, NGOs, öffentliche Einrichtungen und Unternehmen.

Kenia: 450.000 Liter Wasser in nur zwei Stunden

Narok. Sammelanlagen für Regenwasser sind in Afrika nicht neu. Aber in einem wasserarmen Land wie Kenia, wo zwei Drittel der Gebiete trocken oder halbtrocken sind, wird laufend nach effizienteren Methoden für das Auffangen von Regenwasser gesucht.

Uganda: Impfen oder Gefängnis

Kampala. Patience (Name von der Redaktion geändert) aus dem Slum Kyebando in Kampala wollte ihren dreijährigen Sohn gegen Polio impfen lassen. Dann hat ihr allerdings die Frau ihres Vermieters eine haarsträubende Geschichte erzählt: "Denk' nicht einmal an eine Impfung", warnte sie Patience.

Kenia: Großmütter kämpfen für die Zukunft ihrer Enkelkinder

Nairobi. Es ist ein Donnerstag. Die 73-jährige Dorcus Auma steigt scheinbar mühelos den kleinen Hügel hinauf. Im Gehen webt sie einen Korb aus Sisalfasern. Von anderen Frauen, die ihr begegnen, unterscheidet sie lediglich ihr auffälliges hellblaues Kleid.