Afrika-Preis: Auszeichnete Berichterstattung österreichischer Journalisten

Afrika-Preis für österreichische Journalisten 2010

Im Vorfeld der Fußball-WM 2010 in Südafrika hat afrika.info den Afrika-Preis für österreichische Journalisten ins Leben gerufen. Damit soll eine differenzierte Afrika-Berichterstattung motiviert werden. Die Wahl der Jury fiel auf den freien Journalisten Martin Obermayr.

Insgesamt sind 54 Beiträge zum Afrika-Preis 2010 eingereicht worden. Eine siebenköpfige Jury aus österreichischen Medien-, Afrika- und Entwicklungsexperten hat den Beitrag 'Gänsehaut im Gesicht' von Martin Obermayr mit deutlichem Vorsprung an die erste Stelle gereiht. Die Reportage über die bevorstehende Fußball-WM ist im Sportmagazin 07/08 2009 erschienen.

Die Verleihung fand im stimmigen Ambiente des Afro Café in Salzburg statt. Landeshauptfrau Mag. Gabi Burgstaller überreichte den mit 1.500 Euro dotierten Preis. Neben dem Preisgeld konnte Martin Obermayr eine außergewöhnliche Trophäe und ein Zertifikat in Empfang nehmen. Beide Arbeiten wurden von der mehrfach Clio-prämierten Werbeagentur 'The President' in Kapstadt gestaltet und in Südafrika produziert.

Presseinformation des Landes Salzburg